Warum Männer nicht gern shoppen gehen

Warum lieben es Frauen, stundenlang durch die Geschäfte zu stöbern – und Männer nicht? Studien zufolge hat das auch mit traditionellen Rollenverteilungen zu tun.

Matt Stroud aus Portland im US-Bundesstaat Oregon wurde von seiner Ex-Freundin wohl ein paar Mal zu oft zum Shoppen mitgeschleppt. Irgendwann begann er, andere Männer dabei zu fotografieren, wie sie gelangweilt in Shops herumsaßen und auf ihre Frauen warteten. Als Instagram aufkam, richtete er einen Account ein und postete die Fotos. Inzwischen bekommt er täglich Hunderte Zusendungen. So wie diesen Post:

Der Instagram-Account miserable_men widmet sich dem Phänomen missmutiger Männern, die beim Shopping immer auf ihre Frauen warten müssen. (Foto: Instagram @miserable_men)

Was lustig aussieht, ist fürs männliche Geschlecht Shopping-Leid. Woran liegt’s? Drei Gründe:

  1. Ziellosigkeit ist für Männer sinnlos 
    Laut einer Studie von Greenpeace gehen 40 Prozent der Frauen regelmäßig shoppen, obwohl sie gar nichts brauchen. Für 64 Prozent der Männer ist das unverständlich. Sie empfinden zielloses Bummeln als Zeitverschwendung. Das hat wohl auch mit einer uralten Programmierung zu tun: Als ewige Jäger, die einst Fallen bauen mussten und Beute jagten, sind sie bis heute eigentlich nur unterwegs, wenn sie ein Ziel haben.

 

  1. Frauen sind die Kümmerer Einkaufen ist Frauensache. Diese Einstellung vieler Männer hat nach Ansicht von Bridget Brennan, US-Marketingexpertin und Autorin des Buches „Why she buys“, unter anderem damit zu tun, dass Frauen sich bis heute in fast jeder Gesellschaft um andere kümmern – von den Kindern und Großeltern bis hin zum Ehemann und Freunden. Für Frauen ist das Einkaufen deshalb eine wichtige und hochemotionale Angelegenheit.

 

  1. Männer entstressen andersFrauen vergessen beim Shopping Stress und Ängste. Das Bummeln lenkt sie von Grübeleien und Sorgen ab. Männer entspannen eher beim Sport oder beim Bier mit den Kumpels. Sagen wir’s mal so: Kostensparender ist die männliche Variante auf jeden Fall.

 

Unser Fazit: Frauen gehen weiter shoppen, Shoppingmuffel bleiben ab sofort auf dem Sofa. Sie können auch einfach von zu Hause aus bei unseren online weePartnern Männer-Mode einkaufen. Geht schnell und spart auch noch bares Geld: Bei unseren Partnern bekommt Ihr bis zu 6 Prozent Cashback.

No Comments

Post a Comment