Die Wiesn Trends 2018!

Am Samstag ist es endlich soweit, das Münchner Oktoberfest öffnet seine Zelte und wird Schauplatz für die ganze Welt. Die Weltstadt mit Herz wird für feierhungrige Touristen und traditionelle Bayern für 16 Tage zum absoluten Hotspot. Ob nun gebürtiger Münchner oder nicht, man geht im Dirndl und Lederhose auf die Wiesn. Wer in und um München wohnt und gerne Tracht trägt, wird sicher mehr als nur ein Outfit im Schrank haben, und hier sprechen wir von Damen und Herren zugleich. „Tracht ist Pracht“ und so präsentieren viele Trachtendesigner bereits seit Wochen Ihre neuen Kollektionen. Was in diesem Jahr angesagt ist und auf was Ihr eher verzichten solltet, lest Ihr heute in unserem Blog.

  1. Das Dirndl
    In diesem Jahr ist Tradition ganz großgeschrieben! Gedeckte Farben und klassische Materialien, wie z. B. Samt, geben den Ton an. So sind vor allem Beerentöne, traditionelles Dunkelblau und Olive sowie Eisblau und altrosa die Favoriten der Saison. Weniger ist mehr, das heißt also der Trend geht ganz klar weg von zu viel Schnickschnack und Glitzer und hin zu handgearbeiteten Details, wie Borten und „Froschgoscherl“. Ihr wollt noch schnell ein neues Dirndl bevor es losgeht, dann schaut vorbei bei Schwab und lasst Euch eine Auswahl bequem nach Hause schicken.
    Ganz klar kristallisiert sich heraus, dass die Dirndlbluse mehr in den Fokus gerückt ist. Sie sollte hochgeschlossen sein, und gerne mit Spitzendetails oder raffinierten Borten und Stickereien versehen sein. Absolut out sind Carmen Blusen!
    Und meine Damen, bitte Finger weg von Sneakers. Wir verstehen ja, dass man beim Feiern auf bequemes Schuhwerk setzt, daher sind schicke Ballerinas eine gute Alternative zum klassischen Trachtenschuh. Bei Goertz werdet Ihr sicher fündig, denn eine neues Dirndl, verdient natürlich auch ein neues Paar Schuhe 😉!Wie Ihr die Schleife an Eurer Schürze zu binden habt, könnt Ihr hier lesen!
    Bildquelle: Schwab.de
  1. Accessoires für die Damen
    Beim Schmuck und der Tasche kommt es ganz auf die Trägerin und den Stil des Dirndls an. Hier gilt auch ganz klar, weniger ist mehr. Wer eine aufwendige Hochsteckfrisur trägt, sollte eher schlichte Ohrringe wählen. Das klassische Kropfband liegt absolut im Trend, bitte Hände weg von Statement-Ketten, diese wirken zu protzig und trendy!
    Wir empfehlen Euch eine kleine Umhängetasche, am besten aus Leder oder Filz. Das Design ist zweitrangig, wichtig ist die Größe. Denn nicht nur Rucksäcke und Koffer sind auf der Wiesn verboten, sondern auch große Handtaschen. Das Packmaß darf drei Liter nicht überschreiten, die vorgegebenen Maße sind 10 x 15 x 20cm. Zu guter Letzt noch ein wichtiger Tipp aus unserer Redaktion, nehmt einen breiten Schal mit aufs Oktoberfest. Den kann man wunderbar an die Tasche knoten und wenn es abends kühl ist, wird er einfach wärmend über die Schultern geworfen.
  2. Die „Lederhosn“
    Liebe Männer, auf dem Oktoberfest sieht man viele gruselige Outfits. Eine echte Lederhose ist aus Leder, im besten Fall aus Hirschleder und wurde über Generationen weitervererbt. Niemals ist eine „Lederhosn“aus Textil- oder Kunstleder. Eine knöchellange Lederhose hat mit bayerischer Tradition nichts zu tun und hat auf dem Oktoberfest ebenfalls nichts verloren. Der absolute Trend sind kurze Lederhosen, ohne Hosenträger in hochwertiger Qualität. Da die Lederhose im Grunde genommen auch nichts mit Modetrends zu tun hat, ist hier ratsam mehr Geld zu investieren.
    Wie bei den Damen, geben z.B. Westen aus Samt und klassische Farbtöne bei der Hemdenwahl den Trend vor.
    Bildquelle: pexels.com
  3. Accessoires für die Herren
    Sprechen wir über das Schuhwerk, das einzige was Ihr zu einer echten Lederhose tragen könnt, sind Haferlschuhe, alles andere ist nicht zulässig. Also lasst Eure Sneakers und Loafers bitte daheim im Schrank. Ihr fühlt Euch ertappt, dann schaut bei unserem weePartner Deichmann, vorbei und spart bei jeder Bestellung bis zu 4% Cashback dazu. Wer das ganze Jahr über fleißig im Fitnessstudio war und ordentliche „Wadl“ besitzt, für den sind traditionelle Wadenstrümpfe die erste Wahl zur Lederhose. Zum Schluss noch ein guter Tipp, Halstücher bleiben am besten zuhause und gehören auf gar keinen Fall an den Hals!

Wir wünschen Euch viel Spaß bei der „fünften Jahreszeit“, wie die Münchner so schön sagen! „Die Krüge hoch!“

 

 

No Comments

Post a Comment