Survivaltipps für 6 Wochen Sommerferien mit (bald schon gelangweilten) Kindern

Sommerferien!

Die Kinder: “Juhuuuuuu, endlich”

Die Eltern: “Oh mein Gott, wir sind erledigt! 6 Wochen!”

Die ersten zwei Wochen sind meisten für alle erstmal noch angenehm und erholsam. Man nutzt die Zeit zum Ausschlafen, man muss nicht um 6 Uhr aufstehen und kann einfach mal liegen bleiben. Kein Zeitdruck. Ja genau, es könnte so schön sein, doch dann kommt irgendwann Langeweile auf, die Kinder möchten etwas unternehmen, beschäftigt werden, ansonsten gibt’s Gequengel, Streitereien und unzufriedenes Rumgemotze!

Gut, dass wir hier ein paar Ideen für euch haben, mit denen ganz bestimmt gar keine Langeweile erst aufkommt!

  1. Schwimmen gehen: egal ob am See oder ins Freibad, gerne auch im Wechsel. Bei schlechtem Wetter  kann man dann auch ganz gut auf das Hallenbad umsteigen
  2. Bouldern  oder Klettern im Hochseilgarten: Entweder geht es bei schlechtem Wetter in die Boulder-Halle oder bei gutem Wetter raus in den Kletterwald
  3. Eis selbst machen: Kinder lieben Eis, und es schmeckt doch gleich noch viel besser, wenn es selbst gemacht ist.
  4. Im Garten zelten: Ihr habt einen Garten? Dann schnappt euch ein Zelt und macht eine Übernachtung “im Freien”. Das wird das Erlebnis schlecht hin sein
  5. Nachwanderung: wartet bis es richtig dunkel ist, schnappt euch die Taschenlampen und begebt euch auf eine kleine Nachtwanderung.
  6. Erfindet eine Geheimsprache, die nur ihr und eure Kinder verstehen
  7. Fahrradtour, am Besten mit Zwischenstopp bei der Lieblingseisdiele

 

Falls ihr es trotzdem dann bald nicht erwarten könnt, dass die Schule wieder los geht und auch eure Kinder sich auf den ersten Tag wieder freuen, dann geht doch gemeinsam mit ihnen die Sachen für das neue Schuljahr besorgen. Bei unserem weePartner Schreibwaren Weingard könnt ihr dann auch noch bis zu 2,5% Cashback sparen.

 

No Comments

Post a Comment