So spart Ihr Plastik in Eurem Leben ein!

Die Pole schmelzen immer schneller, das Klima ist im Wandel. Die meisten von uns sind sehr umweltbewusst, trennen Ihren Müll, kaufen regionale Ware und versuchen, wenn es möglich ist, mal das Auto stehen zu lassen und mit dem Fahrrad zu fahren! Ein großes Thema ist der riesige Plastikmüll-Berg, den wir in unserem täglichen Leben produzieren. An dem ein oder anderen Plastik-Produkt kommen wir fast nicht vorbei, wie Ihr aber mit ein paar kleinen Tricks Plastik in Eurem Alltag einsparen könnt, das verraten wir Euch heute in unserem Blog!

  1. Wasser marsch!
    Wer viel unterwegs ist, hat meist auch immer etwas zu trinken bei sich. Ob auf Reisen oder in Schule und Uni, ein Getränk ist unerlässlich. Statt Euch Eure Getränke unterwegs in Plastikflaschen zu kaufen, schafft Euch doch eine tolle Trinkflasche an. Es gibt sehr viele verschiedene Größen und Materialien. Schaut mal bei unseren weePartnern Probikekit, Naturzeit und Bergfreunde vorbei, sie bieten Euch eine tolle Auswahl an Trinkflaschen. Und wenn Ihr eh am liebsten stillen Wasser trinkt, könnt Ihr diese auch an so gut wie jeder Wasserleitung auffüllen. Das spart noch zusätzlich Geld!
    Wenn wir jetzt schon vom Wasser sprechen, dann wäre doch ein Sprudelautomat für zuhause genau das richtige. Ihr könnt bequem Euer Wasser zuhause mit Kohlensäure versetzen und das lästige schleppen von Wasserflaschen sowie deren Entsorgung entfällt. Bildquelle: pixabay
  2. Kaffee zum Mitnehmen!
    Vor Jahren ist der “Coffee to go” bei uns in Deutschland eingeführt worden. Früher hat man seinen Kaffee zuhause oder direkt im Büro getrunken, heutzutage ist es schon etwas wirklich Praktisches, sich beim Bäcker um die Ecke zum Gebäck, gleich noch einen Kaffee mitzunehmen. Dagegen spricht überhaupt nichts, aber wie wäre es, wenn Ihr Euch einen schicken, wiederverwendbaren (und am besten auslaufsicheren) Kaffeebecher anschafft. Es ist etwas gewöhnungsbedürftig, diesen immer mit sich rumzuschleppen und Ihn vor allem nicht zuhause stehen zu lassen, aber Ihr tut der Umwelt was gutes und in so manchem Café bekommt Ihr sogar einen Rabatt!
    Tolle Thermobecher bekommt Ihr bei unserem weePartner Tischwelt!
  3. Plastiktüten ade!
    Die wohl leichteste Art Plastik einzusparen, ist beim Einkaufen von Lebensmittel. Bringt Eure Einkaufstaschen von zuhause mit. Am besten schafft Ihr Euch 2-3 stabile Taschen an, die Ihr gegebenenfalls auch waschen könnt. Aber nicht nur beim Transport könnt Ihr Plastik einsparen. Achtet bereits beim Einkaufen direkt darauf, gerade Obst und Gemüse ohne Verpackung zu kaufen. Auch beim Metzger könnt Ihr Verpackung einsparen, indem Ihr Eure Aufbewahrungsbehälter von zuhause mitbringt.
  4. Lebensmittel aufbewahren!
    Es ist wieder etwas übrig geblieben vom Abendessen, wie schön, dann habt Ihr gleich schon ein Mittagessen für den nächsten Tag. Statt das Ganze in Alu- oder Frischhaltefolie zu wickeln, könnt Ihr es in Containern mit Deckel z. B. aus Glas aufbewahren. So spart Ihr Euch schon wieder direkt das Geld fürs Mittagessen auswärts.
    Bildquelle: pixabay
  5. Wie altmodisch!
    Und jetzt noch ein kurzer Blick in unsere Badezimmer, die quellen fast über vor lauter Plastik. Fast jedes Shampoo oder Creme ist in einer Verpackung aus Kunststoff. Wie wäre es denn mal mit der guten alten Seife? Probiert es mal aus, ein Seifenstück hat eine tolle Haptik. Und je nachdem was Ihr für ein Typ seid, könnt Ihr nicht nur Euren Körper, sogar sogar Eure Haare mit der Seife waschen. Unser weePartner Lookfantastic bietet Euch hierzu eine Vielzahl an Varianten, schaut vorbei und spart zudem noch Cashback! Bildquelle: pixabay
No Comments

Post a Comment