Kind krank – und nun?

Grippe hier, Magen-Darm-Infekt dort: Von überall her hört man es. Am meisten sind Kinder betroffen, und vor allem die, die in Krippe, Kindergarten oder Hort gehen. Man sagt, dass bis zu zehn Infekten im Jahr normal sind. Ja, da wird jetzt allen Mamies und Papies mal kurz so richtig heiß und wirr im Kopf. Die Kinder sind ja auch schnell mal gleich eine ganze Woche lang krank. Da kommen schnell ganz schön viele Arbeitstage zusammen, an denen man eben dann nicht in die Arbeit gehen kann. Was für euch als arbeitende Mama oder Papa wichtig ist, seht ihr hier:

 

Habe ich einen gesetzlichen Anspruch auf Krankheitstage ?

Ja! Es gibt dazu zwei verschiedene gesetzliche Regelungen: einmal das Kinderkrankengeld, das im Sozialgesetzbuch geregelt ist (§ 45 SGB V) und es gibt den Paragraphen 616 im Bürgerlichen Gesetzbuch der folgendes besagt, dass der Arbeitnehmer seinen Anspruch auf Vergütung nicht verliert, wenn er „[…]verhältnismäßig nicht erhebliche Zeit durch einen in seiner Person liegenden Grund ohne sein Verschulden an der Dienstleistung verhindert wird“ (§616 BGB).

 

Wann habe ich einen Anspruch auf Krankengeld?

Die Voraussetzungen sind folgende:

  • sie müssen zur Beaufsichtigung, Betreuung oder Pflege ihres erkrankten und versicherten Kindes der Arbeit fernbleiben
  • eine andere in ihrem Haushalt lebende Person kann das Kind nicht beaufsichtigen, betreuen oder pflegen
  • das Kind hat das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet oder behindert und auf Hilfe angewiesen ist

 

Wie lange darf ich zu Hause bleiben?

Pro Kalenderjahr stehen jedem Elternteil für jedes Kind längstens 10 Arbeitstage zur Verfügung. Alleinerziehende haben einen Anspruch auf die Gesamtanzahl von längstens 20 Arbeitstagen pro Kind.

 

Muss ich als Mutter immer zu Hause bleiben?

Nein, wie bereits oben erwähnt hat jedes Elternteil diesen Anspruch. Allerdings kann im Einvernehmen mit beiden Arbeitgebern auch die Gesamtzahl auf die Mutter übertragen werden.

 

Ab wann brauche ich ein Attest?

Ab dem ersten Tag müssen sie einen Nachweis von einem Arzt erbringen, indem bestätigt wird, dass ihr Kind der Betreuung ihrerseits bedarf.

 

Krank im Urlaub – kann ich mir die Tage wieder „gutschreiben“ lassen?

Nein. Wenn sie selbst krank sind während ihres Urlaubs, dann können sie sich ihre Krankheitstage wieder „zurückholen“. Ist dagegen ihr Kind krank, funktioniert dies leider nicht.

 

 

Wir drücken die Daumen, dass es für euch und eure Kinder gar nicht erst so weit kommt. Solltet ihr allerdings schon betroffen sein, dann holt euch doch wenigstens alles was ihr braucht bei unserem weepartner City-Apotheken in Dresden und spart dabei satte 7% Cashback.

No Comments

Post a Comment