Adventskalender – ein schöner Brauch!

So, Halloween ist vorbei, auf der Zugspitze liegen 40cm Neuschnee und ab 17 Uhr ist es dunkel und kalt. Der Winter kommt in ganz großen Schritten auf uns zu, und damit auch die Vorweihnachtszeit. Gerne machen wir es uns jetzt gemütlich und pflegen unsere Brauchtümer. Besonders der Adventskalender ist einer der wichtigsten Bräuche im Advent. Wir haben natürlich wie immer für Euch recherchiert, damit Ihr wisst, wie Ihr nicht nur selbst einen schönen Kalender bekommt, sondern auch Bastelideen für Euch gesammelt. Dazu kommen noch Tipps zum Geld zu sparen und Cashback einzusammeln. Viel Spaß beim weiterlesen!

Woher kommt der Adventskalender?
Die ersten geschichtlichen Aufzeichungen stammen aus dem 19. Jahrhundert. Zu dieser Zeit hat man 24 Bilder aufgehängt, oder Kreidestriche von der Wand wischen dürfen. In christlichen Familien, wurden Stohhalme in die Krippe gelegt. Generell gilt der Adventskalender als eine Zählhilfe, um die Zeit vom 1. Dezember bis zum Heiligabend zu überbrücken. Weitere Varianten, waren die Weihnachtsuhr oder die Adventskerze, die jeden Abend angezündet wurde, bis sie eine gewisse Markierung erreicht hatte. Dieser Brauchtum, des Abbrennens, wird auch in skandinavischen Ländern gepflegt. Nach 1920 verbreitete sich der Bilder-Adventskalender mit den uns geläufigen, 24- Türchen. Hinter jeder Tür war eine Bild zu sehen und am 24.Dezember, natürlich eine Krippenszene. Im Jahr 1958 ist der erste, mit Schokolade gefüllte, Adventskalender auf den Markt gekommen und seit dem nicht mehr wegzudenken. Ganz besondere Schoko-Adventskalender könnt Ihr bei unseren weePartnern Dallmayr und Norma bestellen und dabei noch ordentlich Cashback einsammeln.

Welche Arten von Kalendern gibt es?
Wenn Ihr nicht selbst basteln möchtet und Ihr lieber auf Schokoladen verzichten möchtet, gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Adventskalender-Varianten. Vielleicht möchtet Ihr für Eure Kinder lieber einen Kalender mit Spielzeug, dann schaut mal bei sowas-will-ich-auch oder bei Toys’R us vorbei. Ob Lego, Feuerwehrmann Sam oder Playmobil, Ihr findet hier sicher genau den richtigen Kalender. Eine schöne Alternative sind Geschichtenkalender, an der an jedem Tag eine weihnachtliche Geschichte fortgesetzt wird, bis zum Finale an Weihnachten. Eine sehr schöne Idee. Selbstverständlich dürfen aber auch die „großen Kinder“ nicht vergessen werden. Und so gibt es auch für Erwachsene besonders schöne Angebote. Z. B. von unseren weePartnern adultshop, Orion oder chilierotik.
Wer von allem etwas wünscht, also ein bißchen Schokolade, vielleicht einen Badezusatz oder eine kleine Duftkerze, der ist am besten mit einem selbst-befüllbaren Kalender bedient. Es gibt hier sehr viele Varianten. Made my Design bietet Euch ein sehr schönes Modell. Besonders schön ist, das Ihr diesen Kalender immer wieder benützen könnt.

(Quelle: Schokoladenfreunde.com)

Adventskalender selbst basteln!
Eine wirklich besonders schöne Geste, ist ein selbst gebastelter Adventskalender. Ihr habt hier so viele Gestaltungsmöglichkeiten, wie z. B. eine Päckchengirlande. Dafür benötigt Ihr eine besonders schöne Kordel, Geschenkpapier und Geschenkband. Wenn Ihr alle 24 Päckchen geschnürt und beschriftet habt, könnt Ihr die Päckchen einfach an der Girlande aufhängen – fertig! Eine simple Idee, die Ihr besonders schön an das Design der Wohnung anpassen könnt. Anstatt einer Kordel, könnt Ihr die Pakete auch an eine Stock, einen Kleiderbügel oder beispielsweise am Treppengeländer befestigen. Eine Alternative ist die Adventskiste. Hierfür dekoriert Ihr je nach dem Geschmack der Person, die den Adventskalender erhält, eine Box oder eine Holzkiste. Alle Päckchen schön reinschlichten und festlich übergeben.
Ob Ihr nun Eure Päckchen mit Süßigkeiten, kleinen Geschenken, wie z.B. kleiner Gefälligkeiten füllt (z.B. Gutschein für einen Glühwein auf dem Christkindlmarkt), ist Euch überlassen. Ein Teebeutel, mit einer kleinen Nachricht, oder eine Badekugel mit den Hinweis „Entspann Dich mal wieder“, sind Tipps von unserer Onlineredaktion.

Wir wünschen Euch viel Spaß. Besonders gut zur Adventsbastelei, passt ein selbst gemachter Glühwein. Ein gutes Rezept findet ihr in diesem Blogbeitrag!

PS: Bei vielen unserer weePartner gibt es auch in diesem Jahr wieder besonders tolle Angebote in Ihren digitalen Adventskalender! Das dürft Ihr nicht verpassen, denn oben drauf gibt es für Euch ja immer noch Cashback!

No Comments

Post a Comment